Das Jahr 2015 war für unseren Verein ein ereignisreiches Jahr. Unsere 1. Männermannschaft konnte sich 2015 als Landespokalsieger des Landes Brandenburg 2014, welches der bisher größte Erfolg in der Vereinsgeschichte war, für die 1. Deutschen Amateur-Pokalmeisterschaften durch einen Sieg gegen den Berliner Pokalsieger qualifizieren und wurde dann nach dem Erreichen des Viertelfinals sogar Inoffizieller Ostdeutscher Amateur- Pokalsieger. Nun hat die Mannschaft nach 2014 erneut sensationell den HVB- Landespokal 2015 gewonnen und sich wieder qualifiziert. Wünschen wir der Mannschaft viel Erfolg im Pokalwettkampf. Aber auch in der Meisterschaft steigerte sich die Mannschaft von Jahr zu Jahr. Konnten die Jungs um Silvio Krause und Max Ziegler in der vergangenen Saison noch am letzten Spieltag den OSF Berlin vom 3. Platz verdrängen so stehen sie aktuell an der Tabellenspitze der Oberliga Ostsee-Spree und dürfen sich somit Inoffizieller Herbstmeister nennen. Wir sind alle gespannt, welche Konstellation sich dann zum Ende der Saison ergibt und wohin der Weg geht. Nachdem unsere 2. Männermannschaft 2015 den Aufstieg in die Verbandsliga nur denkbar knapp verfehlte, eilt sie zurzeit in der Landesliga Mitte von Sieg zu Sieg und hat fest das Ziel, den Aufstieg 2016, im  Visier. Auch dazu wünschen wir den Mannen um Rene Böhme viel Erfolg und am Ende der Saison auch das Quentchen Glück. Nach der Auszeit unserer Frauen im Spielbetrieb 2014/ 15 hat sich um Ralf Spiesicke und Jörg Pieske eine leistungsstarke Mannschaft formiert. Darüber freuen wir uns natürlich sehr, denn auch der Frauenhandball hat in unserer bewegenden Vereinsgeschichte eine lange Tradition. Mit dem aktuell 3. Platz in der Brandenburgliga, der höchsten Spielklasse  im Land Brandenburg und mit der Tuchfühlung zur Spitze, zeigt die neu formierte Mannschaft Leistungsstärke und wird sich bis zum Saisonende 2016 weiter entwickeln. Nichts geht ohne Nachwuchs. So ist absolut sensationell, wie sich dieser Bereich in den vergangenen 2 Jahren entwickelt hat. Mit dieser Entwicklung ist ganz entscheidend ein Name verbunden, Andreas Lauenroth. Er ist Derjenige, der hier ganze Arbeit geleistet hat. Andreas betreut und leitet unsere Nachwuchstrainer, unseren FSJler und die Trainer der AG,s in den Schulen in und um Werder an. So hat er selbst im vergangenen Jahr die Trainerlizenz gemeinsam mit Silvio Krause für sich und den Verein erarbeiten können. Danke Andreas!  Die Nachwuchsmannschaften von der E- bis zur A-Jugend entwickeln sich prächtig. Waren sie in der vergangenen Saison 2014/2015 häufig noch den Spielpartnern unterlegen, erfreuen sie sich in dieser Saison an so manchem Sieg. Die männliche Jugend C ist sogar ungeschlagen Spitzenreiter in ihrer Gruppe. Eine tolle Entwicklung auch hier! Unsere Cheerleader erfahren, wie auch unsere Handballer, in den unteren Altersklassen einen Boom an Zugängen, worüber wir uns natürlich sehr freuen. Hier sind vor Allem die Coaches rund um Torsten Richter Garanten für die Entwicklung der Abteilung Cheerleading. Das ganze Jahr über bereiten sich die Trainer mit ihren Teams auf die Meisterschaften im März jeden Jahres vor. Höhepunkt ist neben den Auftritten auf der Grünen Woche in Berlin und den  Auftritten im Umland, die Generalprobe in unserer Sporthalle eine Woche vor den Meisterschaften. Der Ehrgeiz, den unsere Cheerleader zur Vorbereitung auf die Regionalmeisterschaft in Riesa in jede Woche neu entfachen, ist beeindruckend. Einfach toll!

 

Neben der strukturellen und qualitativen Entwicklung des Vereins unterstützt der Vorstand die Vorhaben im Nachwuchsbereich, die Aktivitäten bei der Ausbildung von Trainern und Übungsleitern und der Ausbildung von Schiedsrichtern, Zeitnehmern und Sekretären. Ich würde mich riesig freuen, wenn sich noch mehr Spielerinnen und Spieler, sowohl im Seniorenbereich, als auch bei den Jugendmannschaften engagieren und sich als Trainer, Übungsleiter im Nachwuchsbereich und im Schieds- und Kampfgerichtswesen zur Verfügung stellen. All das ist nötig , wenn wir unseren Sport auch in den kommenden Jahren weiter auf diesem Niveau betreiben wollen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Vereinsmitglieder und den vielen Ehrenamtlichen des HV Grün Weiß Werder für das Engagement im zurückliegenden Jahr recht herzlich bedanken. Das wäre aber Alles auch nicht in dem Maße möglich wie ich es dargestellt habe, wenn es nicht die Unterstützung großer und kleiner Sponsoren, die Unterstützung durch unsere Fans bei Heim- und Auswärtsspielen und der Stadt Werder gäbe. Hier geht mein besonderer Dank an Herrn Gerhard F. Fox, den Geschäftsführer der Herbstreit & Fox Unternehmensgruppe. Er unterstützt uns nicht nur in hohem Maße, Herr Fox hat auch die Freundschaft zweier Vereine an seinen Produktionsstandorten Werder und Neuenbürg begründet. Wir grüßen ganz herzlich unseren Partnerverein im Nordschwarzwald, den HC Neuenbürg 2000 und wünschen euch viel Erfolg in der laufenden Saison.

 

Das neue Jahr ist für unseren Handballverein ein Jubiläumsjahr. Seit 70 Jahren wird in Werder Handball gespielt. Karl Neuendorf war es, der 1946 den Handballsport in Werder zu organisieren begann und über Jahrzehnte gestaltete. Das Jubiläumsjahr 2016 wollen wir mit verschiedenen Veranstaltungen begehen und zugleich zu einem der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte des Werderaner Handballsports gestalten. Am 28.05.2016 werden wir unsere offizielle Geburtstagsfeier mit einem Sport- und Vereinsfest begehen. Ich rufe alle Mitglieder der Abteilung Handball und Cheerleading, alle Fans und Unterstützer des HV Grün Weiß Werder auf, Vorschläge zur Gestaltung dieses Tages zu unterbreiten. Der Vorstand nimmt gerne diese Ideen und Hinweise mit im Gesamtkonzept „70 Jahre Handball in Werder an der Havel 1946 bis 2016“ auf.Ich wünsche Allen viel Freude bei all den Aktivitäten rund um den Verein und möchte mich zum Schluss noch ganz herzlich bei meinen Mitstreitern im Vorstand bedanken! Danke!

 

Allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2016.